verein

freiburger

mittelschullehrpersonen

VFM-MITGLIED Einschreibeformular: herunterladen

Liebe Kollegin, Lieber Kollege,

Der VFM lädt dich herzlich ein, Mitglied zu werden.
 

Der VFM vertritt auf vielfältige Weise die Interessen seiner Mitglieder:

• Wir setzen uns für Schulen ein, an welchen die Pädagogik den zentralen Platz einnimmt;

• Wir setzen uns für Schulen ein, welche ihre Lehrpersonen bei pädagogischen Entscheidungen systematisch beteiligen;

• Wir verteidigen die aktuellen Arbeitsbedingungen und treten für deren Verbesserung ein;

Wir vertreten die Stimme der Lehrpersonen bei den Behörden, in den Verbänden des Staatspersonals sowie beim Dachverband VSG;

Wir beraten unsere Mitglieder im Konfliktfall persönlich und vermitteln professionellen Rechtsbeistand (kollektive Rechtsschutzversicherung).


In den letzten Jahren konnten wir einige Vernesserungen und Erfolge erreichen:

• Aufstieg in die Lohnklasse 25 (EVALFRI);

• Zwei Entlastungsstunden ab dem 50. Altersjahr;

• Abwehr zahlreicher Sparvorschläge;

• Anpassung des kantonalen Konzepts für Gemeinsames Prüfen;

• Aufschub des Personalbeurteilungssystems ENSEVAL.


Deine Mitgliedschaft gibt uns mehr Gewicht bei Verhandlungen mit de Staatsrat, der EKSD oder der CODESS.

Momentan behandlen wir folgende Dossiers:

• Überarbeitung des MSR;

Klassengrössen;

• Digitalisierung an den Schulen der S2;

• Qualitätskonzept S2.


Um als Verein glaubwürdig auftreten zu können, müssen wir möglichst viele Lehrpersonen unter unseren Mitgliedern wissen.

Die Herausforderungen der Zukunft sind zahlreich und anspruchsvoll.

Gemeinsam können wir sie meistern. Nur gemeinsam sind wir stark!

Mitgliederbeitrag:

180.-- inklusive persönliche Beratung und Rechtsschutz.

 

Mehr Auskünfte zu unserem Verein geben dir unsere Vorstandsmitglieder an deiner Schule:

Präsidium: Emmanuel Mejía: president@afpess.ch.

Vize-Präsidium: Urs Schneider

Schulvertreter: Collège du Sud: Serge Castella und Angelo Piller; Fachmittelschule Freiburg: vakant; Kollegium Gambach: vakant; Kollegium Heilig Kreuz: Urs Schneider; Kollegium Sankt Michael: Emmanuel Mejia und Olivier Suter.